Matt Grau Music Art Trash Art Techno Lesung Akustik
Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich auch dabei gewesen
!; wie im Jahre 2008 !;
Info
Kunst
Musik
Text
Archiv
Kontakt









 
 IN MEMORIAM

WILHELM JOACHIM GRAUDENZ
  1927 - 2007

W.J.Graudenz - Fantasie 1997

  7.12. bis 23.12. 2008
Galerie ART-IST   Alleestr.58 58097 Hagen

Kurator: Matt Grau

Willi Graudenz Dia Show auf
www.graudenz.org



Museum of contemporary UPART München - Moosach

Museum of contemporary Trash-Art Berlin - Pankow
!
MÜNCHEN EXTRA Videos vom
BERLINER KUNSTKONTAKTER!!!
Bis Berlin weekly scrollen Nr. 40: Eröffnung des Trash Art Museums Berlin
Nr. 49: 
MÜNCHEN EXTRA 
- MOCU - klicken Vernissage mit Matt Grau!

 - MÜNCHEN EXTRA Button klicken -

!
Freitag, 28.11.2008     t.a.te modern münchen     Darmstädterstr. 6

Laudatio:  anarchistasista mit live act  mit guitar-trips + chansongs

Matt Grau mit Mülllesung      Ehrengast: Berliner Kunstkontakter

Arbeiten von: ADLER A.F. Mireia Aragones Dörthe Bäumer gottschalk*berlin
Carl-H1 Daxl Ugo Dossi Goldyn Matt Grau Anne Kathrin Greiner Claudia Grögler
Paul Hiltensperger Ilona Jentsch Fey Juong Andreas Melzer
Artur Olszewski Urszula Stras-Adamczyk Bori Szente
Kate Theodore Alexander Winterstein Daniel Witt

http://www.up-art.eu/tatethearttemple/tate.html



Fernissage So. 23. November 2008
17 Uhr
- Spezialfreund Matt Grau
Elektronische Live Musik

QUERSCHNITT Q21
Juryfreie Kunst- und Verkaufsaustellung
http://www.querformat-b.kulturserver-berlin.de/

Haus-Bethanien Mariannenplatz 2
10997 Berlin - U-Bhf. Görlitzer Bhf.
S-Bhf. Ostbahnhof



Eine Annäherung an
das Machbare

MG

GESTALTUNGSKAPITAL
Die ...WortWELTBüHnE... wartet
auf Anna Panek
mit Matt Grau  Jeannette Abée  Rainer Wieczorek

Poesie-Text-Musik-Performance-Manifest-Welturaufführungen

GESTALTUNGSKAPITAL
ein Projekt der ...KUNSTdemokratie...

GESTALTUNGSKAPITAL
Ein Beitrag zum neuen Sozialstaat und meine Vorstellung ist hier
das fortan jedem Gesellschaftsmitglied ein Gestaltungskapital von
Geburt an zur Verfügung steht (Bildung, Nahrung, Wohnung etc ?)
 
Sozusagen als Vorschuss, damit er dann selbstbestimmt seinen seinen
Beitrag, seine angenommene Arbeitspflicht für seine Gesellschaft
erbringen kann. WR

11.11.2008 -- 21°° - 24°° UHR
Nansenstraße 12/13 -paralell zur Reuter und Panierstrasse
in den Kellerräumen der Nikodemus Kirche
Berlin Neukölln U-Schönleinstraße
BUS Pannierstraße/Pflügerstrasse



Video vom Trash-ART-Museum !!!!
BerlinerKunstkontakter
Trash-ART-Museum
::::::::::::::::::::::::::::::::::
Di. 4. November 2008 19 Uhr
Trash-Art Museum Berlin

Matt Grau - Mülllesung

Museum of contemporary Trashart
auf dem Areal der Kunst-stoffe-Berlin
Berliner Str.17, 13189 Berlin U2 + S2 Pankow

http://www.up-art.eu/TRASHARTMUSEUM/trashartmuseum.html




Trommeln mit Andrew Unruh!

Der ! Perkussionist der Einstürzenden Neubauten!
Gottseisgetrommelt
3. Oktober 2008
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Linienstraße 227 10178 Berlin U 2-
Rosa-Luxemburg-Platz
im Rahmen des Berlin Insane Festivals 
->  
Gottseisgetrommelt    Berlin Insane  <-
und ein Bericht über Gottseisgetrommelt beim
Chaos Computer Camp 2007




 Freitag, 26. September 2008 -> 15.00 Uhr!
Eröffnung des TRASH - ART MUSEUMS

Berliner Str. 17 - U2 & S2 Pankow

Mit Müllkreuz und weiterem von Matt Grau!

Eröffnung des
Trash-Art Museum Berlin
Bericht von Mirko Heinemann in der Zitty!
Zitty Trash ART
UND DER VIDEO VON DER ERÖFFNUNG
BEIM BERLINER KUNSTKONTAKTER!!!
Scrollen und dann auf Button "Trashmuseum" klicken




Donnerstag, 25. September 2008 
->20 Uhr!

GALERIE-CAFE X-TERRAIN
Oranienburger Str. 40-41

U6 Oranienburger - Tor Schräg gegenüber Tacheles

und noch mehr bei: UP-ART und im Tacheles


Ins Schwarze
Tour Berlin September 2008
    Hadayatullah Hübsch    
Beatnikschriftsteller
        Matt Grau            
Beatgitarrist

Samstag, 6. September 2008  Zum Goldenen Hahn
 mit Florian Günther und Frank Kirk-Ehm Marx
20.00h Oranienstr. 14     10999 Berlin     U Görlitzer Bahnhof
::::::::
Montag, 8. September 2008  Cafe Schliemann
21.30h Schliemann Str. 21  10437 Berlin S+U Schönhauser Allee
 ::::::::
Dienstag, 9. September 2008   tazcafé
moderiert von Mathias Broekers
19.30h Rudi Dutschke Str. 23   10969 Berlin  U Kochstraße
::::::::

Mittwoch 10. September 2008  DASLABOR

21.00h Fuldastraße 56  12043 Berlin  U Rathaus Neukölln


Der Begründer des deutschen Social-Beat gibt sich die Ehre: Hadayatullah Hübsch.

Von Matt Grau an der E- Gitarre begleitet, mischt er mit Gedichten und Songs über
seinen einstigen Aktionsort - die Kommune I - über die Schwierigkeit, gerecht zu sein
und die Sucht nach Geld, die Vorstellungen gutbürgerlichen Lebens auf.

Klick: Hübsch Grau 9.9.2008 tazcafe



WHAT THE FUCK IS LEBENSPLAN
PROZESMÜLLKUNST IM
DASLABOR

Fr.     1. August 2008 ab 19 Uhr  Vernissage
Müllwandteppich in der Kathedrale des Abfalls

Laudatio: Madame Banano von und nach Müllmariechen

& SPEZIALFREUND Live

Sa.     2. August 2008 ab 20 Uh      
Kurzlyrik trifft Müllkunst
                WortWeltBühne Spezial
Patrick Braun liest Kurzlyrik im Stile der Leere des Zen.
Musikalische & literarische Begleitung: Matt Grau
Do.    7. August 2008 ab 20 Uhr  
Mülllesung
 
Matt Grau liest von und über den Müll. Mit Musik

Fr.   8. August 2008 ab 20 Uhr
Wir sind eine Band Techno Trash

Ambient/Industrial/Beats

SICK CITY!!! Urban Art meets Trashart!
Junge Berliner Künstler gestalten den Müllwandteppich


Sa. 9. August 2008 ab 20 Uhr
Versteigern oder Zerschreddern

Matt Grau versteigert und zerschreddert
den Müllwandteppich der Kathedrale des Abfalls
Soundscapes: Malys Im


Do. 14. August 2008 ab 20 Uhr
Matt Grau und Alfred Schwarzmüller präsentieren:
2 Jahre WortWeltBühne SPEZIAL!


Fr. 15. August 2008 ab 20 Uhr
OHMNOISE LIVE! Experimental
SPECIAL Performance: GOGO TRASH!


Sa. 16. August 2008 ab 20 Uhr
Vernissage Reloaded
Neuanlieferung und Enthüllung der Müllkunst

ElektroLive Musik  - DFF
(Deutsch Französische Freundschaft - Malys Im und Matt Grau)


Do.   21. August 2008 ab 20 Uhr   
MORA MORA Madagskar

Fotoabend von Matt Grau und Heiner Bernd

Fr.   22. August 2008 ab 20 Uhr     
Kurz vor Schluß.

Bestandsaufnahme. Müllfilme. Live Musik.

Sa. 23. August 2008 ab 20 Uhr       
Finissage
SPEZIALFREUND LIVE!
   
Elektromusik  Albert Kreislauf & Cornelius Perino.





:: MÜLLKUNST ON TOUR 2008! ::
::MATT GRAU & MORELLI IN HAGEN! ::


Die Berliner Allroundkünstler Matt Grau und Morelli zeigten  vom 24. Mai bis zum 8. Juni 2008 in der Galerie ART-IST Müllkunst und Recycling-Art in Form von Fotografien, Collagen, Bildern, Objekten  und Installationen.

Matt Grau analysierte als Umwelttechniker die Siedlungsabfälle  Deutschlands und  erstellte Abfallwirtschaftkonzepte. Auf den Deponien „schoss“ er in den Pausenzeiten auf die Schnelle Tausende von Müllbildern. Die Ästhetik und den Abschaum des Mülls zeigt er in Konsumlandschaften - temporäre Kunst, vom fotografischen Moment weitergeführt zu Collagen und Installationen.

Das Ende der Produkte des neokapitalistischen Konsum- und Computerzeitalters, die damit verbundene Klimakatastrophe, die Stagnation der Bildenden Künste, gesehen in Müllmomenten, Einblicke in den Müll. Ein Blick in die Vergänglichkeit. Ein Blick in einen Kosmos des Konsums. Bitter süß und von einer paradox abstoßenden Anziehungskraft.

Matt Grau möchte mit seinen Kunstaktionen, wie auch den so genannten Mülllesungen, zum zielbewussteren Handeln und Gestalten anregen.

Credo: Erde braucht keinen Müll. Aber Menschen brauchen die Erde.



Morelli hat in der Recycling-Art seine eigene Kunstform geschaffen: aus beinahe jedem Material und Ausgangsstoff kann er Neues, Ungewohntes und Ungewöhnliches so zusammensetzen, dass etwas völlig Anderes und immer Originelles, Phantasievolles und Einzigartiges daraus entsteht.

Er verfremdet Materialien so sehr, dass die Betrachter oft amüsiert und irritiert feststellen, dass wohlbekannte Dinge in völlig neuem Gewand auftreten und damit einen freieren, ironischen Blick auf die Umwelt freigeben.

Somit ist Morelli dem Wesen nach ein prophetischer Künstler, der mögliche Wege neuer Lebensformen aufzeigen kann, ohne je dabei seinen Stil zu verleugnen:

Kreative Originalität trifft auf recyclebare Materialien und setzt damit einen massiven Kontrapunkt zu unserer Wegwerfgesellschaft, die noch weit davon entfernt ist, zu begreifen, dass es auch für künstlich produzierte Stoffe durchaus mehrere Leben gibt.

Müllkünstler sind Sampler der Wirklichkeit, wobei sie das Erkannte und Angehäufte in ihrer eigenen Interpretation wiedergeben.

Die ganze Welt und der aus ihr abfallende Müll erscheint ihnen als „Objet trouvés“. Readymades, die Erhabenheit und Ekel, Sinn und Unsinn, Licht und Schatten als Psychogramme der Konsumgesellschaft und des Kunstsystems darstellen.

Der Müll gleicht so gesehen der Kunst und die Kunst dem Müll, da sie von der gleichen Wesensart (=) Kunststoff sind.

Die Müllkunst von Morelli und Matt Grau erweitert das Blickfeld, schärft die Sinne
und regt zu mehr als  Nachdenken an.


:: :: >>> Berichte über MATT GRAU & MORELLI IN HAGEN <<< :: ::
     lesen wollen           dann hier klicken
         


edition mattgrau 2011